Tag des offenen Denkmals am 13. September auf Burg Bodenteich

Förderkreis Burg Bodenteich e.V.

Motto: Erinnern.Erhalten.Neu denken

„Erinnern.Erhalten.Neu denken“ so lautet in diesem Jahr das Motto für den Tag des offenen Denkmals, der bundesweit am Sonntag, dem 13. September 2020, stattfindet. Passend zum Thema ist  im Burgmuseum in Bad Bodenteich eine Sonderausstellung mit dem Thema „Rund ums Telefon“ zu sehen, die sich mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Telekommunikation beschäftigt. Von den Anfängen des Telefonierens über komplizierte Handvermittlungssysteme bis zum ersten tragbaren Apparat können die Besucher eine spannende Zeitreise durch die Technik der Telefonie unternehmen. Dieter Warnecke, der die Ausstellung betreut, steht als Ansprechpartner zur Verfügung.

Natürlich ist auch die Dauerausstellung unter dem Motto „Eckpunkte Bodenteicher Geschichte“ zu sehen. Von Artefakten aus grauer Vorzeit über die Bedeutung des Ortes im Mittelalter, das Aufblühen und Verschwinden kleiner Industrien bis zu den Veränderungen durch die deutsche Wiedervereinigung reicht das Spektrum. Neu denken – die Einführung digitaler Medien wäre eine Möglichkeit, die Sammlung für alle Nutzer des Internets zugänglich zu machen und da schießt sich der Kreis zur aktuellen Sonderausstellung. Aber noch ist das reine Zukunftsmusik. Machen Sie sich selbst ein Bild.  Das Burgmuseum in Bad Bodenteich öffnet am Sonntag, dem 13. September 2020 von 14 bis 17 Uhr seine Pforten.

Über Kurverwaltung Bad Bodenteich

Torsten Nowotny | Burgstraße 8 | 29389 Bad Bodenteich Telefon: +49 (0)5824 3543 | Telefax: +49 (0)5824 3308
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.